main
NoContent

Kinderbehandlung
Der erste Termin
Manche Kinder kommen schon als Babys das erste Mal zu uns, andere haben schon Erfahrungen mit Zahnärzten gemacht. Egal ob "alter Hase" oder das erste Mal beim Zahnarzt - unser erster Termin hat immer dasselbe Ziel:
Ihre Kinder sollen uns und die Praxisräume kennenlernen und Vertrauen zu uns entwickeln. Sollte Ihr Kind noch nicht bereit sein für eine Zahnuntersuchung, soll es sich nur mit der neuen Situation und Umgebung vertraut machen. Es ist wichtig, dass es sich beim Zahnarzt wohlfühlt und beim nächsten Mal unbelastet wiederkommt.
Gerade sehr kleine Kinder oder Kinder mit schlechten Erfahrungen brauchen eine Weile, bis sie sich sicher genug fühlen, und dürfen auch nicht gedrängt werden. Im Normalfall werden wir die Zähne kontrollieren und bei aufgeschlossenen Kindern auch schon erste Prophylaxemaßnahmen durchführen.
Diagnostik
Bei einer zahnärztlichen Kontrolle von Kinderzähnen sind folgende Punkte von Interesse:
· Wie sauber sind die Zähne geputzt?
· Ist Karies vorhanden, sind also schon Löcher da?
· Haben einige Zähne Entkalkungen und sind somit besonders gefährdet?
· Sind Zahnfleisch und Schleimhäute gesund?
· Ist die Zahn- und Kieferstellung regelrecht oder ist eine kieferorthopädische Behandlung nötig?
· Welche Prophylaxemaßnahmen sollten durchgeführt werden?
Prophylaxe
Wer wünscht sich nicht schöne und gesunde Zähne für sein Kind?
Schon ab dem ersten Milchzahn machen wir die Kleinen spielerisch und kindgerecht mit der Prophylaxe vertraut, damit Karies erst gar keine Chance erhält. Unser Konzept umfasst folgende Punkte:
1. Zahnputzschule
Die richtige Technik für jedes Alter: So macht Zähneputzen Spaß!
Zähneputzen ist wichtig. Bereits ab dem ersten Zahn. Die Kinder lernen bei uns die richtige Zahnputztechnik.
Die Kinder erlernen individuell und spielerisch den Umgang mit der Zahnbürste. Mittels Anfärbetechnik bringen wir Putzschwachstellen ans Licht.
Die engen Zahnzwischenräume lassen sich nur mit Zahnseide oder speziellen kleinen Zahnseidehaltern reinigen. Die richtige Handhabung erklärt Ihnen und Ihren Kindern ausführlich unser Prophylaxeteam.
2. Ernährung
Zahngesund und lecker! Wir geben Tipps für eine zahnschonende Ernährung.
Zuviel Zucker schadet den Zähnen - das ist den meisten von uns bewusst.
Aber in welchen Lebensmitteln steckt eigentlich wie viel davon? Das erfahren Sie bei uns.
Besonders die Gefahren von zucker- oder säurehaltigen Getränken - vor allem beim Genuss aus einer Nuckelflasche - werden oft übersehen und können bereits im Kleinkindalter zu schweren Zahnschäden führen.
3. Zahnreinigung
Professionell und nachhaltig das Risiko von Zahnschäden minimieren.
Blitzeblank werden die Zähnchen erst durch eine professionelle Zahnreinigung mit feinen Bürstchen und leckeren Pasten.
Besonders bei kleinen Patienten mit einem erhöhten Kariesrisiko oder bei Jugendlichen mit festsitzenden kieferorthopädischen Apparaturen kann durch eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung das Risiko von Zahnschäden minimiert werden.
4. Versiegelung
Und Karies hat keine Chance.
Unsere Backenzähne sind von Natur aus nicht glatt, sondern von unterschiedlich tiefen Rillen und Spalten durchzogen. Diese Fissuren sind für die Zahnreinigung oft nicht problemlos zugänglich und bieten so eine ideale Nische für die Entstehung von Karies.
Furchen und Grübchen auf der Kaufläche von Backenzähnen werden durch Versiegelungen mit einem dünnflüssigen Kunststoff sauber aufgefüllt und bieten Karies keine Angriffsfläche mehr.